• Sprechstörungen bei neurologischen Erkrankungen oder nach Operationen(Dysarthrien), wie bei Multipler Sklerose, Parkinson, ALS, Gesichtslähmungen
  • Sprachstörungen nach Schlaganfällen (Aphasien) und bei Demenz
  • Schluckstörungen
  • Stimmstörungen
  • Stottern/Poltern
  • Myofunktionelle Störungen, Lispeln